Das 3C Cockpit

Alles Wichtige auf einen Blick!

SuperOffice CRM ist für viele Anwender sicherlich ein unverzichtbares Hilfsmittel der täglichen Arbeit, aber oft benötigt man gerade im Vertrieb die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Dafür haben wir das 3C Cockpit geschaffen.

Hier finden Sie unter anderem:

  • Top Kunden dieses und letzten Jahres
  • Kunden mit Aufträgen in den letzen Wochen
  • Kunden, die schon länger nicht mehr bestellt haben
  • Kunden, bei denen Kollegen neue Aktivitäten eingetragen haben
  • neue Kunden oder solche, die mir neu zugewiesen wurden
  • mein Verkaufsstatus - dieses Jahr verglichen mit letzten Jahr (gleicher Zeitraum)
  • mein Verkaufsstatus im Vergleich zum Team oder auch zu Firma
  • offene Verkäufe meines Teams
  • Status meiner Buchungen (Termine, die ich delegiert habe)
  • meine heutigen Termine
  • unerledigte Aufgaben
  • überfällige Termine
  • alle Termine ohne Firmenzuordnung (von Outlook übertragen)
  • strategische Projekte - meine und alle, denen ich zugeordnet bin
  • meine offenen Verkäufe
  • erledigte Verkäufe, die nicht abgeschlossen sind
  • meine wichtigsten Selektionen
  • Datenbankstatus
  • Travelstatus (Wann zuletzt Daten erhalten, Daten erzeugt)
  • Neuigkeiten aus meinem Unternehmen
  • Verteilung der Kunden nach Kategorie (graphisch)
  • Verteilung der Kunden nach Branche (graphisch)
  • Anzahl von Aktivitäten je Kategorie (graphisch)
  • Anzahl von Aktivitäten je Branche (graphisch)

Details

Das mit den Neuigkeiten bedarf natürlich einer Grundlage. Deshalb fügen wir eine neue Tabelle zu SuperOffice hinzu und natürlich eine Möglichkeit, diese Neuigkeiten in SuperOffice einzutragen.In vielen Fällen kennen Kunden z.B. die Website ihrer Firma besser als Ihre Mitarbeiter - das muss nun wirklich nicht sein. Die Neuigkeiten wechseln in einem kleinen Fenster im Minutentakt. Damit können Sie nun sicherstellen, dass auch jeder Mitarbeiter diese liest.

Da wir die im Moment verfügbaren Informationseinheiten sicherlich erweitern werden, mussten wir noch eine andere Hürde bewältigen: Wie kann man diese Fülle an Informationen verfügbar machen, ohne den Anwender zu überfordern? Dazu haben wir uns zwei weitere wichtige Optionen Einfallen lassen:

  • fast beliebige Gestaltungsmöglichkeit des Layouts und
  • ein Fenster, das alle gewählten Informationen im Minutentakt anzeigt.

So kann man das Cockpit zum Beispiel als schmales Fenster anordnen und dann daneben SuperOffice anzeigen. Das macht besonders Sinn, da ja alle Informationen im Cockpit mit SuperOffice verlinkt sind! Das bedeutet: ein Klick im Cockpit zeigt die betreffende Information direkt in SuperOffice an.Und natürlich kann jeder Anwender selber einstellen, welche Informationseinheiten er wo sehen möchte. Auch die Einstellungen bzgl. neuer Kunden, Kunden mit Umsätzen (+ seit wann), Kunden ohne Umsätze (+ seit wann), Kunden mit neuen Aktivitäten sowie die Intervalle, in denen die Daten aktualisiert werden, sind ebenso einstellbar wie verschiedene Farbschemata.

Für die Anzeige des Verkaufsstatus haben wir auch verschiedene Varianten erstellt, die je nach Kundenwunsch zu Einsatz kommen können:

  • Verkaufsstatus des Anwenders
  • Verkaufsstatus des Anwenders und seines Team
  • Verkaufsstatus des Anwenders und der ganzen Firma
  • Verkaufsstatus des Anwenders, seines Team und der Firma.

Das 3C Cockpit ist generell so konzipiert, das die verschiedenen Informationseinheiten beliebig erweiterbar und anpassbar sind. Wenn ein SuperOffice Kunde Umsatzzahlen aus einem ERP Link oder per Import regelmäßig aktualisiert, dann können wir auch diese Informationen mit wenig Aufwand übernehmen und zur Anzeige im Cockpit nutzen.

Die Installation erfordert keine weiteren Komponenten wie IIS, sondern ist auf jedem Rechner möglich. Allerdings werden während der Installation lokale Admin Rechte benötigt. Für die Verteilung an alle Anwender wird eine Konfigurationsdatei für den SoLoader mitgeliefert - alle Funktionen (bis auf die ‘Neuigkeiten des Unternehmens’) sind sofort nach der Installation verfügbar.

Und ganz nebenbei: Jede einzelne Informationseinheit kann über den SoAdmin als MiniCard eingetragen werden und dann vom Anwender in jeder möglichen Ansicht als Minicard gewählt werden.


Mehrsprachig, je nach SuperOffice Sprachen deutsch oder englisch.